Andernach / Mosel

Bei der nächsten Tour zieht es uns nun schon ein bisschen weiter hinaus, relativ spontan landen wir im schönen Andernach am Rhein. Der Wohnmobilstellplatz bietet einen tollen Blick direkt auf den Rhein und die gegenüberliegenden Weinberge. Eine Familie aus unserem Dorf treffen wir auch gleich noch, so dass Kaylee direkt Unterhaltung hat. Die Mädels erreichen einen beachtlichen Stundenlohn, durch den Verkauf von selbstgeflochtenen Armbändern an die doch überwiegend älteren Damen und Herren in den umliegenden Wohnmobilen. Die Stellplatzgebühr war schnell erreicht :-)[robomap 3]

 

Am nächsten Tag fahren wir über traumhafte Straßen über Land vom Mittelrhein aus an die Mosel. Immer an der Mosel entlang gibt es traumhafte Ausblicke auf den Fluss, die umliegenden Weinberge und immer wieder dazwischen ein paar Burgruinen. Wir stranden dann in Ernst4, ein äußerst kleines, malerisches Weindorf. Es ist heiß, heiß genug um in der Mosel ein bisschen zu planschen. Unser Hund zieht allerdings Trockenfisch vor. Wir können ihn nicht davon abhalten einen alten, vertrockneten Fisch zu verschlingen, den er am Moselufer gefunden hat. Offensichtlich hat’s ihm nicht geschadet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.